Warum brauche ich Besucherstatistiken?

Von Michael Eichmann am 6. März 2020

Mit Besucherstatistiken wie z.B. Google Analytics erhalten Sie aufschlussreiche Kennzahlen über Ihre Besucher und wie diese Ihre Website nutzen. Doch was nützt Ihnen das?

Stellenwert Ihrer Website kennenlernen

Für viele Firmen ist nicht klar, wie wichtig die firmeneigene Website ist.

  • Wie viele Kunden gewinnen Sie über Ihre Website?
  • Kommen diese Kunden über Social Media, eine Suchmaschine oder von einem Flyer?
  • Sind die Besucher mit Ihrer Website zufrieden?
  • Welche Informationen werden am meisten angeschaut?

Ohne die Antwort auf diese Fragen zu kennen ist es schwierig angemessene Massnahmen im Bezug auf die eigene Website zu treffen und finanzielle Mittel rational zuzuweisen.

Probleme auf der Website identifizieren

Sollten bei einer bestimmten Seite viele User abspringen, so könnte das ein Zeichen für ein inhaltliches oder technisches Problem sein. Nutzen Sie diese Information  und optimieren Sie die betroffene Seite schrittweise. Verfolgen Sie die Änderung im Nutzerverhalten.

Kunden kennenlernen und gezielt anwerben

Dank Informationen zu Ihren Besuchern wie z.B. Sprache, Herkunftsort und Land, Altersbereich etc. können Sie Ihr Angebot optimieren. So könnte es beispielsweise Sinn machen, die Website auch auf Englisch zur Verfügung zu stellen wenn Sie sehen, dass ein Grossteil Ihrer Besucher Englisch sprechen.

Fazit

Diese Liste ist natürlich nicht vollständig. Es gibt viele weitere Gründe, die für den Einsatz eines Analysetools wie z.B. Google Analytics sprechen. Da Google Analytics kostenlos und der Integrationsaufwand gering ist, empfehlen wir den Einsatz grundsätzlich auf jeder Website.